Rheinseilbahn

Aus KoelnWiki
(Weitergeleitet von Kölner Seilbahn)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Rheinseilbahn.

Die Rheinseilbahn – auch als Kölner Seilbahn bekannt – verbindet den rechtsrheinischen Rheinpark mit den linksrheinisch gelegenen Anlagen des Kölner Zoos und der Flora. Auf Grund des guten Panoramablickes auf die Stadt Köln ist sie ein beliebtes Touristenziel. Zudem war sie bis 2011 die einzige einen Fluss überquerende Schwebebahn in Europa. Sie wird von der Kölner Seilbahn-Gesellschaft mbH betrieben, die seit 1998 eine Tochtergesellschaft der KVB ist und gilt als sicherstes Verkehrsmittel Kölns.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Rheinseilbahn ist seit 1957 in Betrieb und transportierte seitdem rund 15,3 Millionen Fahrgäste unfallfrei. Die 935 Meter lange Seilbahn überquert den Rhein in einer Höhe von 35 bis 50 Metern und war bis 2011 die einzige einen Fluss überquerende Seilbahn Deutschlands. Die Fahrt dauert zirka sechs Minuten bei einer Geschwindigkeit von 10 km/h. Die Gondeln folgen aller 18 Sekunden in einem Abstand von 51 Metern aufeinander und können jede Stunde bis zu 1600 Personen befördern. Eine unbesetzte Gondel wiegt ungefähr 410 Kilogramm und kann bis zu vier Personen aufnehmen. Die gesamte Seilbahn umfasst insgesamt 44 Kabinen und seit 2009 gehört zu der Anlage noch ein 45 Quadratmeter großer Eventraum mit angrenzender Terrasse und eigener Küche, der für Veranstaltungen gebucht werden kann.

Die höchste Besucherzahl kam am Samstag, den 15. August 2009 im Zuge der Zoonacht zustande. Zu den meistbesuchten Tagen gehören zudem die Ostertage. 2010 hatte die Seilbahn etwa 369.000 Fahrgäste, womit die Zahl der Besucher im Vergleich zu 2009 um rund 28.000 Personen gestiegen ist. Zwei Jahre zuvor hatte sie 359.000 Besucher. Entsprechend dem Fahrgastzuwachs lagen die Fahrgelderlöse im Jahre 2010 bei ungefähr 988.000 Euro, womit – trotz gleich gebliebenem Fahrpreis – ein Umsatzplus von acht Prozent erwirtschaftet wurde. Im selben Jahr wurden jedoch auch zirka 120.000 Euro in die technischen Anlagen, die Sanierung der Betonfundamente der Pylonen und der Sozialräume und die Erneuerung der Kabinenschließung investiert. 2013 sollen dann die Tragseile und Halteseile erneuert werden.

Technik

Die Rheinseilbahn ist eine Zweiseilumlaufbahn, also eine Seilbahn, deren Wagons an einem Tragseil hängen und von einem Zugseil angetrieben werden. Der Durchmesser des Tragseils beträgt hierbei 45 Millimeter und der des Zugseils mit 22 Millimeter knapp die Hälfte. Die Tragkraft des Tragseils ist entsprechend seiner Funktion 230.280 Kilogramm und somit rund 200.000 Kilogramm belastbarer als das Zugseil mit 30.000 Kilogramm. Die Stützen sind linksrheinisch 36,4 Meter, rechtsrheinisch 50,3 Meter und 34,0 Meter hoch.

Geschichte

Zur Bundesgartenschau 1957 sollte eine Seilbahn erbaut werden, welche das rechte mit dem linken Rheinufer verband. Ausstellungsgelände der Bundesgartenschau war der Rheinpark, weshalb die Seilbahn von dort bis zur gegenüberliegenden Kölner Flora fahren sollte. Am 26. April 1957 wurde die Seilbahn dann anlässlich der Eröffnung der Bundesgartenschau, von unter anderem Konrad Adenauer und Theodor Heuss, in Betrieb genommen. 1962 begann der Bau der Kölner Zoobrücke, dieser war jedoch auf Grund der rechtsrheinischen Stütze der Seilbahn nicht möglich, weshalb sie eingestellt und vorläufig demontiert werden musste. Daraufhin wurde die linksrheinische Stütze leicht gedreht, die rechtsrheinische nach Süden versetzt und die Strecke um eine weitere kleine Stütze und eine neue Station verlängert, wodurch der Start der Bahn etwas weiter in den Park verlegt wurde. Nachdem der Bau der Brücke 1966 beendet wurde, konnte die Seilbahn am 22. August wiedereröffnet werden. Am 23. April 2010 gestaltete der Sänger und Künstler Wolfgang Niedecken, drei Gondeln mit kölschen Texten seiner Lieder. Die Idee dazu kam ihm, nachdem er 2006 eine Stadtbahn künstlerisch aufwändig gestaltet hatte.

Preise

Der Preis pro Person beträgt 4,50 € für eine Fahrt und 6,50 € für Hin- und Rückfahrt.

Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren zahlen 2,50 € beziehungsweise 3,70 €.

Bei Fahrgästen mit Behinderung, die nur in Begleitung einer anderen Person fahren dürfen, ist die Fahrt für die begleitende Person kostenlos. Begleitpersonen von unter 3 Jahre alten Kindern fahren zum Kinderpreis.

Zusätzlich gibt es noch Gruppenermäßigungen für Gruppen ab 4 Personen: 4,- €, Hin+Rück: 5,50 €, Kinder 2,10 bzw. 3,20 €,

und ab 17 Personen: 3,- €, Hin+Rück: 4,50 €.

Außerdem werden Mehrfahrtentickets für zehn Fahrten, zum Preis von 55 € beziehungsweise 32 € für Kinder und verschiedene Sondertarife angeboten.

Stand 2014

Fahrzeiten

Die Fahrzeiten der Seilbahn sind von Mitte März bis zum 4. November täglich von 10 - 18 Uhr.

Aktionen

Die Rheinseilbahn veranstaltet auch einmal im Monat Nachtfahrten. Diese fanden 2012 am 23. Juni, 14. Juli, 18. und 25. August, 31. Oktober und 3. November statt.

Seit 2008 bietet die Seilbahn-Gesellschaft zusammen mit dem Standesamt Köln die Trauung in der so genannte „Hochzeitsgondel“ an. Diese sind von April bis Oktober, in der Woche von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr möglich. Während der Trauung sind dabei ausschließlich das Brautpaar und ein Standesbeamten in der Gondel. Einen Informationsflyer zur Trauung in der Hochzeitsgondel befindet sich auf der Seite der Rheinseilbahn.

Kontakt

Kölner Seilbahn-Gesellschaft mbH
Riehler Straße 180
50735 Köln
Telefon: 0221 / 547-4183 (10 bis 18 Uhr)
Telefon: 0221 / 547-3333 (November - März)
Telefax: 0221 / 547-4180

Anfahrt und Parkmöglichkeiten

Linke Rheinseite

Station Zoo, Riehler Straße 180

Autofahrer haben die Möglichkeit, auf den Parkplätzen des Kölner Zoos unter der Zoobrücke zu parken. Die Seilbahnstation findet man auf dieser Seite indem man der Ausschilderung „Zoo / Seilbahn“ folgt.

Rechte Rheinseite

Station Rheinpark, Sachsenbergstraße / Ecke Auenweg

Besucher können am Rheinpark parken und finden über die Ausschilderung „Thermalbad / Seilbahn“ zur Seilbahn.

Reisebusse

Auf der Riehler Straße wurde eine eigene Reisebus-Haltestelle eingerichtet, so dass Reisebusse direkt an der Seilbahnstation halten können. Die Haltestelle befindet sich wenige Meter hinter der Seilbahnstation Zoo auf der Abbiegespur zum P+R-Anlage/Parkhaus Zoo.

Veranstaltungen

Diese Lokalität nimmt an der Langen Nacht der Kölner Museen teil. Das ausführliche Programm findet sich hier

Benachbarte Sehenswürdigkeiten

Rechte Rheinseite:

Linke Rheinseite:

Weblinks