Thielenbruch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KoelnWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==
 
* [http://www.thielenbruch.de/ Internetseite des Bürgervereins Thielenbruch]
 
* [http://www.thielenbruch.de/ Internetseite des Bürgervereins Thielenbruch]
 +
* {{wikipedia|Thielenbruch_(Ortsteil)}}
  
 
[[Kategorie:Veedel]]
 
[[Kategorie:Veedel]]
 
[[Kategorie:Ortsteil]]
 
[[Kategorie:Ortsteil]]
 
[[Kategorie:Dellbrück]]
 
[[Kategorie:Dellbrück]]

Aktuelle Version vom 13. Februar 2020, 12:11 Uhr

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Viertel Thielenbruch. Für ähnliche Begriffe siehe Thielenbruch (Begriffsklärung).

Die Karte wird geladen …

Thielenbruch ist eine Wohnsiedlung mit Villenviertel und ein Waldstück im Kölner Stadtteil Dellbrück. In Thielenbruch befindet sich die Endhaltestelle der KVB-Linien 3 und 18 und außerdem das Straßenbahnmuseum Thielenbruch.

Thielenbruch ist Etappenziel der 7. Etappe des Kölner Rundwanderweges Kölnpfad.

[Bearbeiten] Namensherkunft

Das Wort Thielenbruch soll vom Namen Thiel von Thurn abgeleitet worden sein, einem im 15. Jahrhundert im Thurner Hof residierenden Großpächter der Gegend. Der zweite Namensteil geht auf das Wort Bruch zurück, das soviel wie Feuchtgebiet bedeutet, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Bruch_(Landschaft)

[Bearbeiten] Literatur

[Bearbeiten] Weblinks