Roland La Nier

Aus KoelnWiki
Version vom 26. Januar 2020, 12:13 Uhr von Supercoach (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland La Nier
Bild
Kamera orange small.png
Das Bild fehlt leider noch.
Informationen
geboren: 18. September 1921 in Newark
gestorben: 16. März 2001 in Köln
Beruf: Maler
Stand
26.01.2020

Roland La Nier (* 18. September 1921 in Newark, New Jersey. USA; † 16. März 2001 in Köln) war ein US-amerikanisch/deutscher Maler.

Er wuchs in New York auf und studierte dort in den 1940er Jahren an der Art Students League, dann 1949 bis 1951 in Paris an der Académie Julian. Seit 1952 lebte er als freischaffender Künstler in Köln. Seine Werke wurden mehrfach in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt.[1]

La Nier starb 79-jährig im März 2001. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Melaten-Friedhof. Der Grabstein -entworfen von dem Bildhauer Sepp Hürten- zeigt die Skyline von Manhattan mit den noch unbeschädigten Zwillingstürmen, bevor sie am 11. September des Jahres durch einen Terroranschlag zerstört wurden.[2][3]

Einzelnachweise

  1. Artothek der Stadtbücherei Köln (Hrsg.): Künstler in Köln 1990, Wienand Verlag, Köln 1989, ISBN 3-87909-216-8.
  2. Detlef Rick: Melaten - Gräber erzählen Stadtgeschichte. Emons Verlag, Köln 2006, ISBN 978-3-89705-789-0, S. 105
  3. Grabstätte auf Findagrave.com (englisch) (Abruf am 25.01.2020)