Köln-Bonner Eisenbahnen

Aus KoelnWiki
Version vom 22. April 2016, 04:26 Uhr von Supercoach (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Köln-Bonner Eisenbahnen AG (KBE) waren eine Eisenbahngesellschaft, die zwischen Köln und Bonn ein ausgedehntes, teilweise elektrifiziertes Streckennetz betrieb. Zeitweise war sie die verkehrsreichste nichtstaatliche Eisenbahn in Deutschland. Dazu kamen noch regionale Buslinien. Die KBE gingen 1992 in der neu gegründeten Häfen und Güterverkehr Köln (HGK) auf.

Das, was hier beschrieben wird, besteht seit 1992, also seit 28 Jahren, (leider) nicht mehr in der beschriebenen Form.