Harry Blum: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KoelnWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kategorie Personen --> Person)
 
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
Im Oktober 2005 wurde ein Platz im neugestalteten Kölner [[Rheinauhafen]] nach Harry Blum benannt.
 
Im Oktober 2005 wurde ein Platz im neugestalteten Kölner [[Rheinauhafen]] nach Harry Blum benannt.
 +
 +
== Weblinks ==
 +
{{Wikipedia}}
  
 
{{Colonipedia|Harry Blum|Harry_Blum}}
 
{{Colonipedia|Harry Blum|Harry_Blum}}
Zeile 13: Zeile 16:
 
[[Kategorie:Person]]
 
[[Kategorie:Person]]
 
[[Kategorie:Politik]]
 
[[Kategorie:Politik]]
[[Category:Bürgermeister]]
+
[[Category:Oberbürgermeister]]
 +
[[Kategorie:Geboren 1944]]
 +
[[Kategorie:Gestorben 2000]]
 +
[[Kategorie:Mann]]

Aktuelle Version vom 15. Januar 2020, 10:57 Uhr

Harry Blum, eigentlich Johannes Jacob Blum, (* 18. Oktober 1944 in Elspe/Sauerland; † 17. März 2000 in Köln) war ein CDU-Politiker und wurde 1999 der erste direkt gewählte hauptamtliche Oberbürgermeister der Stadt Köln. Nach 44 Jahren SPD-Bürgermeistern war er der erste CDU-Politiker in diesem Amt. Nach einem halben Jahr Amtszeit verstarb er.

Blums Familie stammte aus Köln und war im Zweiten Weltkrieg ins Sauerland evakuiert worden; nach dem Krieg kehrte sie in ihre Heimatstadt zurück und Blum studierte Jura an der Kölner Universität. 1964 trat er in die CDU ein. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er dessen Immobilienunternehmen im Jahr 1965.

Nach einem politischen Werdegang im CDU-Ortsverband Rodenkirchen gehörte Blum seit 1984 ununterbrochen dem Kölner Stadtrat an, der ihn 1991 zum Bürgermeister wählte. Er betätigte sich im Finanzausschuss, im Hauptausschuss und als Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses. Kurz vor seiner Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters ließ er seinen langjährigen Spitznamen "Harry" als ersten Vornamen eintragen und hieß nun offiziell "Harry Johannes Jacob Blum"

Seine Amtszeit als direkt gewählter Oberbürgermeister dauerte vom 12. September 1999 bis zu seinem Tod im März 2000. Er verstarb in einer Kölner Klinik an Organversagen, nachdem ihm zwei Tage vorher ein Kunstherz eingepflanzt wurde. Bereits Ende Februar 2000 erlitt er einen Infarkt. Sein Nachfolger im Amt des Oberbürgermeisters wurde Fritz Schramma.

Im Oktober 2005 wurde ein Platz im neugestalteten Kölner Rheinauhafen nach Harry Blum benannt.

[Bearbeiten] Weblinks

Eintrag in der deutschen Wikipedia zum Thema „Harry Blum”

[Bearbeiten] Quelle

Dieser Artikel basiert auf einem Artikel aus dem Wiki-Projekt Colonipedia und steht unter dieser Creative Commons Lizenz: [1]. Die Colonipedia ist nicht mehr aktiv und die Webseite seit Oktober 2011 offline.