Ernst Friedrich Zwirner

Aus KoelnWiki
Version vom 21. Januar 2020, 09:25 Uhr von Supercoach (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernst Friedrich Zwirner
Bild
Kamera orange small.png
Das Bild fehlt leider noch.
Informationen
geboren: 28. Februar 1802 in Jacobswalde
gestorben: 22. September 1861 in Köln
Beruf: Architekt
Stand
21.01.2020

Ernst Friedrich Zwirner (* 28. Februar 1802 in Jacobswalde/Oberschlesien; † 22. September 1861 in Köln)[1] war ein Architekt und Dombaumeister.

Nach dem Tod von Friedrich Adolf Ahlert übernahm Zwirner am 14. August 1833 dessen Position als Dombaumeister. Er entwickelte einen Plan für die Vollendung des Doms, den König Friedrich Wilhelm IV. annahm. Nach seinem Tod am 22. September 1861 wurde Karl Eduard Richard Voigtel sein Nachfolger. Sein ehemaliger Stellvertreter vollendete den Dom nach den Plänen von Zwirner.

Inhaltsverzeichnis

Bauten

Bild Bauzeit Stadtteil Adresse Lage Objekt Maßnahme Anmerkungen
1857-1861 Altstadt-Süd Glockengasse Synagoge Glockengasse Neubau zerstört


1857-1865 Mülheim Liebfrauenkirche Neubau Baudenkmal[2]

Ehrungen

Nach ihm wurde die Zwirnersraße in der Altstadt-Süd benannt.

Einzelnachweise

  1. Architektenverzeichnis auf kmkbuecholdt.de (Abruf am 7.11.2012)
  2. Eintrag im Denkmalkatalog zu Denkmal 1552 auf bilderbuch-koeln.de

Weblinks

Eintrag in der deutschen Wikipedia zum Thema „Ernst Friedrich Zwirner”