Abfall- und Elektroschrottentsorgung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KoelnWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Egal ob Fernseher, Waschmaschine oder Computer - jedes technische Gerät hat irgendwann einmal ausgedient und muss entsorgt werden. Aber welche aktuelle Gesetz…“)
 

Aktuelle Version vom 28. Juni 2020, 00:05 Uhr

Egal ob Fernseher, Waschmaschine oder Computer - jedes technische Gerät hat irgendwann einmal ausgedient und muss entsorgt werden. Aber welche aktuelle Gesetzeslage gibt es derzeit speziell zur Abfall- und Elektroschrottentsorgung in Köln und wie sollten alte Elektrogeräte eigentlich umweltfreundlich entsorgt werden?

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Warum wird der Umweltschutz für die Stadt Köln immer wichtiger?

Das Umweltbewusstsein der Deutschen hat in den vergangenen Jahren glücklicherweise wieder zugenommen. So misst mehr als die Hälfte aller Bundesbürger dem Klima- und Umweltschutz aktuell eine sehr wichtige Bedeutung bei. Ein Großteil der Bevölkerung ist sich längst darüber einig, dass es wichtig ist, die Umwelt durch weniger Verkehr, eine angemessene Landwirtschaftspolitik und einer gesteigerten Nutzung alternativer Energien zu schützen. Wenn jeder Verantwortung für sein eigenes Handeln übernimmt und auch Abstriche beim täglichen Konsum machen kann, wird selbstverständlich auch die Stadt Köln davon profitieren. Um einige kleine Beispiele zu nennen: Durch einen bestmöglichen Schutz unserer Natur bleibt nicht nur das schöne Stadtgrün erhalten, was Köln zu einer solch lebenswerten und lebendigen Stadt macht, sondern auch die Tier- und Pflanzenarten. Darüber hinaus lässt sich so eine deutliche Luftverbesserung erzielen.

[Bearbeiten] Welche Abfallarten gibt es?

Es gibt verschiedene Abfälle, die je nach Beschaffenheit unterschiedlich entsorgt werden müssen. Der Restmüll, der in jedem Haushalt vorkommt, gehört in die Restmülltonne. Es handelt sich hierbei um Müll, der aus allen erdenklichen Abfallfraktionen besteht, sodass eine eindeutige Trennung nicht mehr möglich ist. Zudem gibt es Garten- und Bioabfälle, die ebenfalls einer separaten Entsorgung bedürfen. Bioabfall ist organischer Müll, der tierischer oder pflanzlicher Herkunft ist. Nicht zuletzt fallen noch Altpapierreste an. Sämtliche Abfallarten müssen getrennt voneinander entsorgt werden, damit eine umweltschonende Weiterverarbeitung möglich ist. Sperrmüll, Bauschutt und Elektroschrott unterliegen hingegen anderen Richtlinien und müssen deshalb in den meisten Fällen direkt in einem Entsorgungsbetrieb entsorgt werden.

[Bearbeiten] Warum ist die Mülltrennung wichtig?

Wer dem Thema Umweltschutz einen wichtigen Wert beimisst, sollte sich auch mit der korrekten Mülltrennung beschäftigen. In diesem Zusammenhang muss man bedenken, dass nur diejenigen Wettstoffe aus Verpackungen recycelt werden können, die in einem Papier- und Glascontainer sowie in der gelben Tonne bzw. im gelben Sack entsorgt wurden. Alle anderen Abfallarten, die im Restmüll landen, werden überwiegend verbrannt und gehen daher nicht nur für immer dem Kreislauf verloren, sondern belasten auch die Umwelt. Wer seinen Abfall richtig trennt, sorgt für weniger Restmüll sowie CO2-Ausstoß und trägt damit einen wichtigen Teil zum Umweltschutz bei.

[Bearbeiten] Welche Gesetzeslage gilt aktuell für die Entsorgung von Elektroschrott?

Ein spezieller Bereich ist der Elektroschrott. Wie Elektroschrott korrekt entsorgt werden muss, wird im Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) gesetzlich geregelt. Das im Jahr 2015 novellierte Gesetz regelt die Entsorgung elektrischer oder elektronischer Geräte, die mit elektrischen Strömen bzw. elektromagnetische Felder betrieben werden oder diese erzeugen. Verbraucher sind demnach dazu verpflichtet, ausrangierte Elektrogeräte separat vom Restmüll zu entsorgen. Diese können kostenlos bei einer der regionalen Sammelstellen abgegeben werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, alte Elektronikgeräte beim Hersteller oder Vertreiber von Elektrogeräten abzugeben, denn auch diese sind zu einer Rücknahme verpflichtet, wenn sie eine Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmeter besitzen. Gleiches gilt auch für den Versandhandel, wobei sich die Verkaufsflächengröße hier auf die Mindestfläche von 400 Quadratmetern für Versand- und Lagerflächen des Anbieters beziehen.

[Bearbeiten] Abfallunternehmen und Elektroschrotthöfe in Köln

Wertstoff-Center Ossendorf
Butzweilerstr. 50
50829 Köln

Wertstoff-Center Gremberghoven
August-Horch-Str. 3
51149 Köln

Umweltzentrum Köln
Niehler Str. 254
50735 Köln

Schrott und Bundmetalle Hafiz
Leyendeckerstraße 41
50825 Köln

RWR Remondis Wertstoff-Recycling GmbH & Co. KG
Hugo-Junker-Straße 10a
50739 Köln

[Bearbeiten] Nützliche Links